Achtsam mit den Ängsten bewegen

Warum und wie wirst Du Dich bewegen?

 

Ist Dir schon mal aufgefallen, dass Du Dich besser auf ein Gespräch konzentrieren kannst, wenn Du z.B. mit jemandem spazieren gehst als  sitzend in vier Wänden?

Nun ja, der Körper möchte an Deinen Gedanken, Visionen, Entscheidungen und Deinen Worten beteiligt sein.

Atmen, Entspannen, gute Nährstoffe, Reinigung sind ebenfalls Bewegung.

Sie gehören nun mal zur Aufgabe Deines Körpers.

Und er gibt Zeichen - spricht - , wenn er seinen Job nicht gut machen kann.

Daher bedankt er sich für bewusstes Atmen, Entspannen und ihm entsprechende Nährstoffe.

Das tut Dein Körper mit dem Fokus z.B. auf Dein Gespräch bzw. das, was Du bewegen möchtest durch Konzentration.

In Dein Körper spricht!® wirst Du Bewegungen, leichte Übungsfolgen erleben, die den auflösenden Dialog so wie in einem Spaziergang fördern.

 

Was sind eigentlich achtsame Momente?

 

Die Momente,

in denen Du mit Dir im Reinen,

Deinen Gaben und Visionen bewusst,

Deinem Gegenüber wertfrei bist

und

die sich kraftvoll und mutig anfühlen,

sind achtsame Momente.

Von  denen darf es unendlich mehr geben. Oder?

 

Ängste - was ist das, wie viele sind es?

 

Es gibt

a) viele Ängste vor ... ... ... (wie viele das sind, weiß ich wirklich nicht.)

b) zwei Ängste zu ...

 

Wenn Du b) wählst, sind es 

die freundliche Angst, etwas zu verpassen und

die freundliche Angst, etwas zu versäumen.

 

Beide wirst Du in Dein Körper spricht!® als Deine zwei Verbündeten kennen lernen.